Interessantes aus dem Religionsunterricht

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Newsblog

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen haben am 23. Juni 2022 auf Einladung von Pfarrer Onizazuk ein zweites Mal die Mauritiuskirche besucht.

„Der Ausflug war sehr schön, weil wir auf der Orgel spielen durften. Dann konnten wir auch auf den Dachboden gehen.“

Gianni

„Ich fand es sehr spannend, die Orgel anzusehen und auszuprobieren. Außerdem war es toll, die Glocke von ganz nah zu hören und zu sehen. Ich fand es auch noch toll, dass der Pfarrer so viel wusste und uns viel erklären konnte.“

August

„Wir waren wieder in der Kirche. Es war sehr schön, weil wir auf der Orgel spielen durften. Eine nette Frau spielte für uns auf der Orgel.

Am besten war aber, dass wir die Glocke besichtigen konnten. Außerdem wurde die Glocke nur für uns angemacht.“

Marie

„-Tolle Dinge-

Wir haben auf der Orgel gespielt.

Wir haben die Glocken oben im Glockenturm gehört.

Es war sehr cool, dass er uns alles erzählt hat.“

Emil W.

„Am coolsten fand ich den Glockenturm. Die Orgel fand ich echt schön. Die Schwester hat ein tolles Lied gespielt.“

Samuel

„Ich fand es richtig schön, als wir auf dem coolen und engen Weg oben im Dachboden waren. Es war richtig warm. In der Kirche war es schön, weil wir oben an der Orgel waren und ich durfte sogar auf der Orgel spielen. Es war laut, aber auch leise. Es hat Spaß gemacht.

DANKE“

Alma

„Mir hat es gefallen, dass wir auf der Orgel spielen konnten und im Dachboden waren, sowie im Glockenturm. Es hat mir sehr, sehr gut gefallen, dass der Dachboden der Kirche sehr groß war und dass wir da rumlaufen konnten.“

Emil K.

„Ich fand es cool, dass wir auf der Orgel spielen konnten und dass wir zu den Glocken durften.“

Arndt

„Am 23.06. waren wir wieder in der Kirche. Mir hat am meisten gefallen, dass eine Frau auf der Orgel gespielt hat und wir frei durch die Kirche gehen konnten. Jeder durfte mal auf der Orgel spielen. Am besten gefiel es mir, als wir nach ganz oben durften, dort wo die Glocken waren. Der Weg dorthin war sehr steil und eng. Extra für uns wurden die Glocken angemacht. Es war sehr laut und schön.“

Daria